LEXAS

Machu Picchu

Südamerika

Südamerika ist der südliche Teil des amerikanischen Doppelkontinentes. Die ersten gesicherten Spuren einer Bevölkerung tauchten um etwa 8000 v. Chr. auf. Ab dem 2. Jahrtausend v. Chr. entwickelten sich einzelne lokale Kulturen in ganz Südamerika. Ab 1438 bis 1532 herrschten die Inkas über große Teile Südamerikas und schufen ein riesiges Reich. Durch die Ankunft der spanischen Eroberer wurde dem ein jähes Ende gesetzt.

Bereits 1494 wurde Südamerika im Vertrag von Tordesillas vom Papst zwischen Spanien und Portugal aufgeteilt. Der östliche Teil, der große Teile des heutigen Brasilien umfasste, wurde Portugal zugesprochen. Panama und der Rest des Kontinents fiel an Spanien. Die Kolonialisierung Südamerikas ging zu Kosten der dortigen Bevölkerung unter Verlust von Menschen und Kulturen, während in Europa die Großmachtpolitik Spaniens nie ohne die Mittel aus der neuen Welt möglich gewesen wäre. Nach Erlangung der Unabhängigkeit wurden nach und nach Demokratien aufgebaut. Im 19. und 20. Jahrhundert, insbesondere nach dem Zweiten Weltkrieg wurden nahezu alle Länder Südamerikas von rechtsgerichteten Militärdiktaturen regiert.

Seit 1990 waren alle Länder Südamerikas demokratisch regiert, seit dem Amtsantritt von Präsident Nicolás Maduro 2013 ist jedoch Venezuela in eine linksgerichtete Diktatur abgerutscht. Eine wichtige Einflussgröße auf die politische Entwicklung Südamerikas bildet seit jeher die Außenpolitik der USA. Seit Anfang der 2000er-Jahre kamen in zahlreichen Ländern Südamerikas linksgerichtete Regierungen durch Wahlen an die Macht.

Lage 
Lage von Südamerika
Politische Karte Südamerikas 
Politische Karte Südamerikas

Die Staaten Südamerikas werden geopolitisch wie folgt unterteilt:

Andenländer: Kolumbien, Peru, Ecuador, Bolivien und Chile.

Diese Länder weisen spezielle ethnische, sprachliche und kulturelle Gemeinsamkeiten auf, etwa die Verwendung des Quechua sowie die Adobe-Bauweise. Resultierend aus der Geschichte des Inka-Reichs, das sich in dieser Region etwa zwischen 800 und 1500 erstreckte, wird die Bezeichnung „Andenländer“ bis heute als Begriff für den gemeinsamen Kulturraum verwendet.

Amazonasbecken-Staaten (Amazonien): umfasst Gebiete in den Staaten Brasilien, Französisch-Guayana, Suriname, Guyana, Venezuela, Kolumbien, Ecuador, Peru und Bolivien. Brasilien wird aufgrund seiner Größe auch oft als eigenständige Einheit gesehen.

La-Plata-Staaten: eng gefasst Argentinien und Uruguay. Beiden Ländern gemein ist die direkte Lage am Río de la Plata, dem 290 km langen und bis zu 220 km breiten Mündungstrichter der großen südamerikanischen Ströme Paraná und Uruguay. Über den Río Paraguay und dessen Zuflüsse haben auch Paraguay und Bolivien Anteil an diesem Einzugsgebiet.

Cono Sur (dt.: Südkegel): Argentinien, Chile und Uruguay, bedingt auch Paraguay.

Karibikstaaten: Venezuela, Guyana, Suriname und Französisch-Guayana.

Diese Länder werden aufgrund ihrer Kolonialgeschichte sowie ihrer Wirtschafts- und Verkehrsbeziehungen zu den Karibischen Inseln häufig mit zur Karibik gerechnet.

Trinidad und Tobago werden traditionell zu den Karibischen Inseln und damit zu Mittelamerika gerechnet. Die Hauptinsel Trinidad liegt jedoch auf dem südamerikanischen Festlandssockel und ist auch kulturell stark durch das benachbarte Venezuela beeinflusst.

Die sogenannten ABC-Inseln Aruba, Bonaire und Curaçao () gehören zu den Inseln unter dem Winde, einem Archipel vor der Küste Venezuelas, der traditionell als Teil der Kleinen Antillen gilt und daher ebenfalls oft zu Mittelamerika gezählt wird.

 

Hallo


Bildernachweis

Bullet Bannerfoto: Machu Picchu; Martin St-Amant (S23678), CC BY 3.0, via Wikimedia Commons

Bullet Lagekarte: maix¿? (CC SA 1.0 or GPL), via Wikimedia Commons

Bullet Politische Karte: Public domain

Quellen

Bullet Seite „Geschichte Südamerikas“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 31. Dezember 2021, 16:02 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Geschichte_S%C3%BCdamerikas&oldid=218661263 (Abgerufen: 15. April 2022, 15:47 UTC)

Weblinks

Bullet Wikivoyage Online Reiseführer Südamerika

Bullet